>>> einführung >>> profil >>> 

Businessplan erstellen - welche Kosten fallen an? Welche Förderung kann ich erhalten?

Das erste Gespräch mit mir über Ihre Geschäftsidee
ist völlig unverbindlich und kostenlos!

Existenzgründung - welche Fördermöglichkeiten kann ich nutzen?

Die Agentur für Arbeit bietet in der Gründungsphase als eine zusätzliche Absicherung der Lebenserhaltungskosten den Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld an. Der Gründungszuschuss ist für Bezieher des Arbeitslosengelds I, das Einstieggeld vor allem für Bezieher des Arbeitslosengeldes II (Hartz IV) gedacht. 

Informieren Sie sich schon bei Ihrem ersten Gespräch über eine mögliche Existenzgründung, wie es bei Ihrer zuständigen Arbeitsagentur mit einem Gründungscoaching aussieht: Besteht die Möglichkeit bei Ihrer Arbeitsagentur das Gründercoaching zu beantragen? Welchen Zuschuss bekämen Sie bewilligt? Das Gründercoaching kann jederzeit abgeschafft werden – informieren Sie sich also unbedingt, ob diese Förderung für Ihre Existenzgründung noch zur Verfügung steht.

Welche weitere Fördermöglichkeiten zur Kostenübernahme für die Erstellung eines Businessplans kann ich in Anspruch nehmen?

Wer einen Businessplan erstellen will oder muss und dabei Unterstützung von einem Berater braucht, sollte rechtzeitig proaktiv auf seinen Berater bei der Arbeitsagentur oder im Jobcenter zugehen. Die Arbeitsagentur oder das Jobcenter auch im Vorfeld schon für den Businessplan Gelder bewilligen. Insbesondere, wenn Sie eine Kreditfinanzierung von einer Banken brauchen, ist nachvollziehbar, dass der Businessplan perfekt und professionell sein muss und dass die Unterstützung durch einen Berater sinnvoll ist. 

Welche Kosten fallen für die Erstellung eines Businessplans an?

Für die Erstellung eines guten Businessplans mit beigefügter mehrjähriger Finanzplanung (Rentabilitäts- und Liquiditätsplanung) fallen je nach Empfänger (Arbeitsagentur oder Banken), geplanter Geschäftsgröße und notwendigem Seitenumfang (idealerweise zwischen 15 und 30 Seiten plus Finanzplanung) Kosten in Höhe von EUR 500,- bis zu mehreren tausend EUR an. Die Kosten schwanken sehr stark je nachdem inwieweit der Gründer selbst Inhalte recherchieren und in der notwendigen Qualität aufbereiten kann.

Gerne bespreche ich weitere Einzelheiten in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen
(>>>
kontakt). Ich freue mich über jede Email und jeden Anruf. Das erste Gespräch über Ihre Geschäftsidee ist völlig unverbindlich und kostenlos!

Einige der Freiberufler und Selbständigen, die meine Unterstützung in Anspruch genommen haben, durfte ich an dieser Stelle nennen (>>> referenzen).


Dipl. Wirt.-Inf
 Jörg Trojan 
(Schwerpunkte Betriebswirtschaft & Informations-
management)


>>> profil

>>> kontakt
impressum

(c) Jörg Trojan

Rechtsanwalt in Köln Urheberrecht, Medienrecht, Arbeitsrecht | Beratung zu Markenanmeldung und Markenschutz
Businessplan erstellen & Berater Existenzgründung | Beratung bei Elternzeit und Elterngeld

www.trojan.de | www.cgimachine.de links  Kraehe  XChange elo-Forum BMWI Gründerstadt